Coaching kann bei folgenden Anliegen gut eingesetzt werden:

  • Unterstützung bei herausfordernden Situationen
  • Selbstvertrauen stärken und neue Kraft finden 
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Klarheit bei Entscheidungen bekommen, Optionen sortieren, Lösungswege finden 
  • Arbeit mit Blockaden und ungeliebten Angewohnheiten
    (z.B. mehr Sport treiben, mit dem Rauchen aufhören)
  • Balance zwischen Beruf und Privatleben optimieren
  • Nicht Nein sagen können, Arbeiten für andere übernehmen
  • Gelassenheit erlernen, Nervosität im Umgang mit Vorgesetzten oder bei (Kunden)Präsentationen
  • Zielformulierung und eigene Schritte auf dem Weg zum Ziel entwickeln

Ein guter Coaching-Prozess hilft unter anderem, in die Selbstverantwortung zu gehen. Neues Verhalten, neue Denkweisen, neue Strategien im Umgang mit dir selbst oder anderen zu entwickeln ist ein bisschen wie die Anmeldung im Fitness-Studio. Der Trainingsplan alleine nützt nichts, man muss auch trainieren und seine Komfortzone verlassen. 

Und dann, an einem bestimmten Punkt, geht es plötzlich fast wie von selbst. Das ist geradezu magisch!

Das wichtigste Stück des Reisegepäcks
ist und bleibt ein fröhliches Herz.

Hermann Löns

  • Coaching versteht sich als kurzfristiges Unterstützungsangebot für Menschen in beruflichen oder privaten Veränderungsprozessen, Konfliktsituationen oder Krisen. Coaching ist keine Psychotherapie und nicht geeignet zur Linderung oder Heilung psychischer Krankheiten.